Pressemitteilungen

2019-06-27
Zweitägige Fortbildung für Neurologen, Gynäkologen und Hebammen sowie Hausärzte in der Messe Karlsruhe

Karlsruhe, 27. Juni 2019 – Vom 29. bis 30. November 2019 bieten die Ärzte-Seminare Karlsruhe Neurologen, Gynäkologen und Hebammen sowie Hausärzten ein umfangreiches und praxisnahes Fortbildungsprogramm in der Messe Karlsruhe. Die drei parallel stattfindenden, zweitägigen Intensivkurse „Neurologie“, „Gynäkologie und Geburtshilfe“ sowie „Hausarzt-Spezial“ ermöglichen es Medizinern und Hebammen, sich kompakt und spezifisch fortzubilden. Der Fachbereich Neurologie beschäftigt sich mit den Schwerpunkten Schmerztherapie, Schlaganfall, Geriatrie, entzündliche ZNS-Erkrankungen, neurodegenerative Krankheiten, Epilepsie und periphere Neurologie. Der interprofessionelle Kurs für Gynäkologen und Hebammen stellt die Betreuung der Schwangerschaft und Geburt in den Mittelpunkt und bietet insbesondere Praxis-Workshops und ein erweitertes Vortragsprogramm für Hebammen. In der Vortragsreihe des Themenkomplexes Hausarzt-Spezial stehen in diesem Jahr die Rheumatologie und Nephrologie im Fokus. Intensive Diskussionsrunden und eine begleitende Fachausstellung mit Firmen der Pharma- und Medizintechnikindustrie geben Raum für den Erfahrungsaustausch und das Netzwerken mit Kollegen. Im vergangenen Vierteljahrhundert haben sich die Ärzte-Seminare Karlsruhe im Südwesten Deutschlands als eine der wichtigsten medizinischen Fortbildungsveranstaltungen etabliert und führen jährlich rund 400 Teilnehmer in die Messe Karlsruhe.

Ärzte-Seminare Karlsruhe
Die Ärzte-Seminare Karlsruhe zählen zu den wichtigsten medizinischen Fortbildungsveranstaltungen im Südwesten Deutschlands. (Foto: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner)

Intensivkurs Neurologie

Ausgehend von spannenden Patientenvorstellungen und anhand neuester Studiendaten präsentieren ausgewiesene Experten aus ganz Deutschland in übersichtlicher Form den aktuellen Stand diagnostischer und therapeutischer Themen aus der Neurologie. Neben den wichtigsten neurologischen Krankheitsbildern werden auch seltenere Fragestellungen wie operative Verfahren oder vererbbare, immunologische und degenerative Krankheiten aufgegriffen. Schwerpunkte liegen auf den Themen Schmerztherapie, Schlaganfall, Geriatrie, entzündliche ZNS-Erkrankungen, neurodegenerative Krankheiten, Epilepsie und periphere Neurologie. Bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg wurden 14 Fortbildungspunkte für die Veranstaltung beantragt.

Intensivkurs Gynäkologie und Geburtshilfe

Als interprofessionelle Fachveranstaltung für Gynäkologen und Hebammen stellt der Intensivkurs Gynäkologie und Geburtshilfe die Betreuung der Schwangerschaft und Geburt thematisch in den Mittelpunkt. Ein erweitertes Vortragsprogramm bietet Medizinern und Hebammen an beiden Veranstaltungstagen interessante Vorträge. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr werden erneut praxisorientierte Workshops zur „Balintgruppenarbeit“, „Spontangeburt bei Beckenendlage“ und zum CTG angeboten. Für Gynäkologen wurden bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg 14 Fortbildungspunkte beantragt. Hebammen bekommen 14 Fortbildungsstunden für die Teilnahme angerechnet.

Hausarzt-Spezial | Fokus Rheumatologie und Nephrologie

Der Intensivkurs Hausarzt-Spezial ist genau auf den Bedarf von Hausärztinnen und Hausärzten ausgerichtet und fokussiert in diesem Jahr die Themen Rheumatologie und Nephrologie. Dabei greift das Fortbildungsprogramm alle für Allgemeinmediziner wichtigen Aspekte der beiden Fachgebiete auf: Neben Muskel- und Gelenkschmerz, verschiedenen Arthritiden und rheumatischen Systemerkrankungen wird auf die Entstehung und mögliche Prävention der Niereninsuffizienz sowie den Umgang mit fortgeschrittenen Nierenerkrankungen eingegangen. Bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg wurden 15 Fortbildungspunkte für die Veranstaltung beantragt.

Veranstalter und Kursleitung

Die Ärzte-Seminare Karlsruhe werden von der Messe Karlsruhe in Kooperation mit dem Städtischen Klinikum Karlsruhe, der Bezirksärztekammer Nordbaden sowie dem Hebammenverband Baden-Württemberg e. V. veranstaltet. Für den Kurs Neurologie zeichnet Professor Dr. med. Georg Gahn, Direktor der Klinik für Neurologie am Städtischen Klinikum Karlsruhe, verantwortlich. Professor Dr. med. Andreas Müller, Direktor der Frauenklinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Dr. med. Anke Schüler, Bezirksvorsitzende des Berufsverbandes der Frauenärzte Karlsruhe, sowie Jutta Eichenauer, erste Vorsitzende des Hebammenverbands Baden-Württemberg e. V., leiten den Kurs Gynäkologie und Geburtshilfe. Die Programmgestaltung der hausärztlichen Fortbildung obliegt Professor Dr. med. Martin Hausberg, Direktor der Medizinischen Klinik I des Städtischen Klinikums Karlsruhe, Martin Glombitza, Sektionsleiter Rheumatologie der Medizinischen Klinik I des Städtischen Klinikums Karlsruhe, und Marianne Difflipp-Eppele, Bezirksvorsitzende Nordbaden des Deutschen Hausärzteverbandes Landesverband Baden-Württemberg e. V. und Bezirksbeirätin der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg. Kursprogramme und Anmeldeformulare unter www.aerzte-seminare-karlsruhe.de.

2018-11-26
Schlussbericht: Ärzte-Seminare Karlsruhe 2018

437 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich absolvierten die zweitägige Fortbildungsreihe Ärzte-Seminare Karlsruhe vom 23. bis 24. November 2018 in der Messe Karlsruhe. „Die Ärzte-Seminare Karlsruhe fanden nun bereits zum 25. Mal statt und konnten sich in diesem Vierteljahrhundert als die wichtigste medizinische Fortbildungsveranstaltung ihrer Art im Südwesten etablieren“, fasst Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH zusammen. Die Ärzte-Seminare Karlsruhe bieten jährlich ein kompaktes und praxisnahes Fortbildungsprogramm für Neurologen, Gynäkologen und Hebammen sowie Hausärzte an. Um einen möglichst nachhaltigen Wissenstransfer zu ermöglichen, sind die zweitägigen Intensivkurse „Neurologie“, „Gynäkologie und Geburtshilfe“ sowie „Hausarzt-Spezial“ an Fallbeispielen ausgerichtet und werden in Diskussionsrunden vertieft. In diesem Jahr referierten 61 Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ärzte-Seminare Karlsruhe

„Gemeinsam mit der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH gestalten wir jährlich Programme, die neben aktuellen Studiendaten auch großen Wert auf interdisziplinäre Betrachtung und aktive Teilnahme legen. Der große Zuspruch und die positiven Rückmeldungen an unsere Kursleiter Professor Dr. Gahn und Professor Dr. Müller spornen uns auch künftig an, das hohe Niveau dieser Fortbildungsreihe zu halten“, so Professor Dr. Hans-Jürgen Hennes, Medizinischer Geschäftsführer des Städtischen Klinikums Karlsruhe.

Marianne Difflipp-Eppele, Vorsitzende der Ärzteschaft bei der Bezirksärztekammer Nordbaden, unterstreicht: „Die gute Zusammenarbeit zwischen Bezirksärztekammer Nordbaden, Städtischem Klinikum und der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH ermöglicht nun schon in der 6. Auflage die erfolgreiche Umsetzung des Programms „Hausarzt-Spezial“. Wir Hausärzte können uns hier intensiv in wechselnden, verschiedenen Teilgebieten unseres umfassenden Fachgebiets fortbilden.“

Kursthemen 2018

Der Fachbereich Neurologie beschäftigte sich mit den Schwerpunkten Schlaganfall, Multiple Sklerose, Neuroonkologie und -genetik sowie Themen der peripheren Neurologie. Der interprofessionelle Kurs für Gynäkologen und Hebammen behandelte pränatal-medizinische Themen, Geburtshilfe und die berufsgruppenübergreifende Betreuung der Schwangerschaft und Geburt. Erstmals wurden auch gemeinsame Praxis-Workshops für Gynäkologen und Hebammen angeboten. In der Vortragsreihe des Themenkomplexes Hausarzt-Spezial standen in diesem Jahr die Onkologie und Palliativmedizin im Fokus.

Veranstalter und Kursleitung

Die Ärzte-Seminare Karlsruhe werden von der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH in Kooperation mit dem Städtischen Klinikum Karlsruhe, der Bezirksärztekammer Nordbaden sowie dem Hebammenverband Baden-Württemberg e.V. veranstaltet.

Für den Kurs Neurologie zeichnet der Direktor der Klinik für Neurologie am Städtischen Klinikum Karlsruhe, Professor Dr. Georg Gahn, verantwortlich. Professor Dr. Andreas Müller, Direktor der Frauenklinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe, und Jutta Eichenauer, erste Vorsitzende des Hebammenverband Baden-Württemberg e.V., leiten den Kurs Gynäkologie und Geburtshilfe. Die Programmgestaltung der hausärztlichen Fortbildung haben Marianne Difflipp-Eppele, Vorsitzende der Ärzteschaft bei der Bezirksärztekammer Nordbaden, und diesjährig Professor Dr. Martin Bentz, Direktor der Medizinischen Klinik III am Städtischen Klinikum Karlsruhe, leitend inne.

Die kommende Veranstaltung findet vom 29. bis 30. November 2019 in der Messe Karlsruhe statt.

Nähere Informationen unter www.aerzte-seminare-karlsruhe.de.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite.
Ich stimme zu | Meldung schließen